Low Carbon Logistics gestartet
16. Dezember 2016
Auftakt im Kopernikus-Projekt ENavi
23. Dezember 2016

Forum Ländliche Entwicklung und Demografie stellt sich vor

 Premiere auf Landesebene: Netzwerk Ländliche Entwicklung und Demografie

Mehr Vernetzung, mehr Kommunikation, mehr Optimismus – das ist das Credo des „Forums Ländliche Entwicklung und Demografie“.

Zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag, dem 15. Dezember 2016, um 9.30 Uhr, im Bürgerhaus Güstrow, laden wir Medienvertreter herzlich ein!

Dort präsentieren die Netzwerkpartner sich und ihre Serviceangebote interessierten Akteuren, die im ländlichen Raum etwas bewegen wollen. Zu den Netzwerkpartnern gehören bislang die Schule der Landentwicklung M-V, die Forschungs-GmbH Wismar, die Landgesellschaft M-V, die Evangelisch-Lutherische Kirche, die Hochschule Neubrandenburg und die Akademie für Nachhaltige Entwicklung(ANE).

Trotz zahlreicher Investitionen in die ländlichen Räume nehmen die Disparitäten zwischen Kommunen, in denen bürgerschaftliches Engagement fest verankert ist, und denen, die bislang keine Erfahrung mit der Umsetzung von Fördervorhaben hatten, zu. Auch die Schere zwischen Stadt und Land geht immer weiter auseinander. Diese gegenläufigen Entwicklungstendenzen wirken sich auf alle Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens aus.

Das Forum soll bestehende Aktivitäten zusammenführen und regionale Akteure bei der Umsetzung neuer Initiativen unterstützen und besser miteinander vernetzen. Das Ziel: Miteinander statt nebeneinander den ländlichen Raum zukunftsfähig und attraktiv machen.

Die Veranstaltung bietet eine Gelegenheit, sich über die Ziele des Netzwerkes zu informieren und mit den Machern ins Gespräch zu kommen.

Initiiert wurde das Forum von Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt M-V. Koordiniert wird es von der Landgesellschaft M-V.

Quelle: Pressemitteilung Nr. 380/16 vom 12.12.2016 des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt M-V