Deutscher Mobilitätspreis 2020: Das KOMOB aus Wismar hat gewonnen

Innovationspreis für Projekt Hub Chain
27. Mai 2020

Wismar, den 7.10.2020 – „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur prämieren Innovationen für eine vernetzte Mobilität.

Das Kompetenzzentrum ländliche Mobilität (KOMOB) in der Forschungs GmbH Wismar (einer Tochter der Hochschule Wismar) gehört mit seinem Projekt „HubChain“, aus dem der Nachbarschaftsbus ELLI entstanden ist, zu den zehn Preisträgern des Deutschen Mobilitätspreises 2020.

Das Projekt HubChain 
„ÖPNV im ländlichen Raum wird ohne Denken „out of the box“ und grundlegende Digitalisierungsanstrengungen weiterhin nicht gelingen“. Udo Onnen-Weber, Gründer und Leiter des KOMOB

Öffentliche Mobilität im ländlichen Raum heißt häufig, dass außer Schülerbeförderung gar kein Personenverkehr vorhanden ist. Das Ziel von HubChain ist es, für ein zukunftsfähiges intermodales Mobilitätskonzept aus Linienverkehr und On-Demand-Zubringern eine Strategie zu entwickeln und zu testen, die diese beiden Verkehre barrierefrei miteinander verzahnt.

Ein solches Vorhaben kann nur mit einer Software gelingen, die die Bestellung der Fahrzeuge so managt, dass keine Wartezeiten entstehen. Außerdem muss die Software das Entsenden so intelligent machen, dass an allen Haltestellen eine bedarfsgerechte Anzahl an Shuttles wartet.

Das Projekt HubChain hat mit dem Nachbarschaftsbus ELLI im Amt Röbel/Müritz (LK Mecklenburgische Seenplatte) ein solches Mobilitätsszenario aufgebaut und die notwendigen digitalen Lösungen programmiert. ELLI fährt die Bewohner der Dörfer abseits der Landes- und Bundesstraßen zu den großen Umsteigemöglichkeiten (Röbel: Bus nach Waren-Müritz und Plau am See, Wittstock: Bahn nach Berlin und Hamburg). Die Shuttle werden vonehrenamtlichen Fahrern und Fahrerinnen gefahren, sie kommen auf Anruf nach Bedarf bis zur Haustür und bedienen ältere Menschen, Pendler, Kinder und Jugendliche.

Hub Chain wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Im Mai 2020 wurde HubChain schon mit dem Innovationspreis Reallabore des Ministerium für Wirtschaft und Energie ausgezeichnet.

Das Wettbewerbsmotto lautet in diesem Jahr „intelligent unterwegs: Gemeinsam. Vernetzt. Mobil.“. Deutschlandweit haben sich über 300 Start-ups, Unternehmen, Verbände und Forschungsinstitutionen mit ihren Projekten um den Innovationspreis beworben. Eine hochkarätig besetzte Expertenjury unter dem Vorsitz von Steffen Bilger, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, wählte die zehn Gewinner des Wettbewerbs aus. Die feierliche Preisverleihung erfolgt im November.

Die Initiatoren: „Deutschland – Land der Ideen“ und BMVI

Mit dem Deutschen Mobilitätspreis machen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur intelligente Mobilitätslösungen und digitale Innovationen öffentlich sichtbar. Die Deutsche Bahn und der VDV sind Partner des Wettbewerbs. Mehr Informationen unter www.deutscher-mobilitätspreis.de

Pressekontakt KOMOB:

KOMOB, Kompetenzzentrum ländliche Mobilität
Prof. Udo Onnen-Weber
Alter Holzhafen 19
23966 Wismar

Tel. 0171 4865011

onnen@komob.de
www.komob.de

Pressekontakt ELLI:

Gemeinde Bollewick
Bürgermeisterin Antje Styskal
Vorstand des Nachbarschaftsbusvereins ELLI

Tel. 0151 40167479
astyskal@me.com