Mobilitäts-App ermöglicht gemeinsame Fahrten im Bürgerbus-Netzwerk von ELLI

ELLI hat einen Plan
13. April 2019

Nichts los im Dorf. Die Freunde weit über das flache Land verteilt. Da poppt eine Nachricht auf dem Handy auf und eine Freundin informiert die ganze Clique, dass sie gleich raus will an den Baggersee, wer will mit? Dann würde sie mit der B.USnow App einen ELLI Bus ordern und die anderen Mitglieder der Gruppe können sich da einloggen, Ihre Abholzeiten sowie Fahrpreise berechnen lassen und Mitfahrten buchen. Je mehr mitkommen, desto günstiger wird es für jeden. Wenig später ist das Fahrzeug da, sammelt einen nach dem anderen ein und und setzt sie alle am Badesee ab.

Gerade im ländlichen Raum fahren viele Busse fast leer. Insbesondere Rufbusse leiden darunter, dass nur ein oder zwei Passagiere auf den 40 Sitzen Platz genommen haben. Die App B.USnow der VW-Tochter IAV bündelt und vermittelt Fahrten, um Mobilitätsbedarf und ÖPNV-Angebot optimal zu verknüpfen. Vor allem Jugendliche sollen sich über die App zu gemeinsamen Fahrten verabreden. Der Fahrplan der gemeinsamen Fahrt wird automatisch an alle herumgeschickt, die Tour des Busses, die sicherstellt, dass alle abgeholt werden, festgelegt und als Dankeschön wird die Fahrt um einige 10 Cent pro Person billiger.

Das, so die Hoffnung, soll vor allem den öffentlichen Verkehr auf dem Land stärken. Das seit rund einem Jahr rund um Röbel/Müritz in verschiedenen Bedienformen operierende, innovative Bürgerbus-System ELLI und IAV als einer der weltweit führenden Engineering-Dienstleister der Automobilindustrie erweisen sich als ideale Partner, um das unter realen Bedingungen zu erproben.

Derzeit befindet sich die App noch in der Testphase. Im Elde-Quellgebiet werden in den nächsten Wochen Anpassungsfahrten mit den ELLI Bussen stattfinden. Ende des Jahres soll es dann mit B.USnow richtig losgehen.  Weitere Information erhalten Sie beim Kompetenzzentrum ländliche Mobilität, Mariann Kosakowski, Tel. 0176-20462039